Agrotourismus

Agroturistika

Katalog - Agrotourismus

Der Landtourismus und der Agrotourismus ist gegenwärtig eine der attraktivsten Formen der Erholung. Auch in der Region Liberec suchen immer mehr Menschen nach Möglichkeiten, ihren Urlaub auf Bauernhöfen oder landwirtschaftlichen Betrieben zu verbringen. Möglicherweise möchten Sie mal auf die Zivilisationsprobleme vergessen oder – wenn auch nur mal für eine gewisse Zeit – zu einem Leben im Einklang mit der Natur zurückkehren. Viele Eltern wählen diese Urlaubsform wegen ihren Kindern, denen Sie das Landleben auf praktische Art vermitteln möchten. Besucher können einheimische Produkte wie z. B. Schafs- und Ziegenkäse oder frische Milch probieren und können sich auch an der gewöhnlichen Landarbeit beteiligen.

Pferdewandern oder Reiten gehört zum Agrotourismus unbedingt dazu. Der erste Reiterpfad im Umland von Liberec ist die Strecke von Jablonec nad Jizerou nach Albrechtice bei Tanvald, die 25 km lang ist. Die Reiterpfade in der Region von Česká Lípa knüpfen an das dichte Netz im Nachbarland Deutschland an. Die Reiterpfade führen Sie durch die Landschaft des böhmischen Dichters Karel Hynek Mácha oder durch den früheren Truppenübungsplatz Ralsko, der heute ein unberührtes Gebiet ist, das nur auf seine Entdecker wartet. Die einzelnen Reitpfade sind durch sog. Stationen verbunden. Diese Stationen bieten Ställe für die Pferde, Unterkünfte für die Reiter, Reitschulen, Ausritte und Ausflüge mit der Kutsche und dem Pritschenwagen sowie Lager für Erwachsene und Kinder an. Mutigere haben die Möglichkeit, Western-Reitstile auszuprobieren und Cowboy-Kunststücke zu lernen. Nicht zuletzt haben viele Farmen auch die Hippotherapie im Programm, die zu den natürlichsten Heilmethoden gehört.

Pferdefreunde sollten sich am Ende des Sommers nicht die jährlich abgehaltenen Pferderennen in Mimoň sowie dieHubertusjagden, die im Herbst unter der Regie vieler Ställe der Region Liberec organisiert werden, entgehen lassen.

Die Stationen, die die Reitpfade miteinander verbinden, sind in den meisten Fällen auch Bauernhöfe. Neben Pferden werden dort auch andere Nutz- und Haustiere, meistens Ziegen und Schafe, gehalten. Vor einigen Jahren listete die Region Liberec nur ein Duzend solcher Farmen auf, heute gibt es doppelt so viele und ihre Anzahl erhöht sich von Jahr zu Jahr. Agrotouristische Farmen befinden sich in sämtlichen Teilen der Region Liberec, z. B. im Dörfchen Čikvásky bei Semily, in Machnín bei Liberec, in Albrechtice im Isergebirge, in Raspenava und Doksy sowie Heřmanice v Podještědí oder in Paseky nad Jizerou.

In der Region Liberec steigt auch die Anzahl an Ökofarmen und Zentren, die auf ökologische Erziehung ausgerichtet sind. Die Ökofarmen in Pěnčín bei Jablonec, Horní Branná, Plavy oder Roztoky bei Jilemnice bieten ihren Besuchern Vorführungen von traditionellen Handwerken sowie Kostproben von Bioprodukten an, die man auf den Farmen auch käuflich erwerben kann. Eine Selbstverständlichkeit ist auch die Möglichkeit, sich in das Arbeitsleben der Farm zu integrieren. Die Ökozentren z. B. in Liberec, Oldřichov v Hájích, Sedmihorky und Česká Lípa haben für Kinder und Erwachsene ökologische Erziehungsprogramme, Lehr-Ausflüge, Exkursionen sowie Ausstellungen und Handarbeits-Werkstätten in Vorbereitung.

ikona souboruDer Text zum Druck – PDF

28.3.2010 22:26:21 | gelesen 44047x | solcova
28.3.2010 22:26:21 | gelesen 44047x | solcova
 
Copyright © 2008 | Krajský úřad Libereckého kraje | Správce informačního systému Compedium, s.r.o. Liberec | foto: M. Drahoňovský, D. Balogh
Katalog  |  Regionale Zertifizierung  |  Kontakte  |  Web Mappe
www.rada-severovychod.cz
load