Information für Wanderer

Turistické informace

1. Betriebsordnung der Naturschutzgebiete

Im Rezervat ist verboten:

1. die Stille und Ruhe zu stören

2. die Felsen und Bäume durch Aufschriften zu beschädigen, Steine zu rollen, werfen oder die mitzunehmen

3. Geländer, Treppen, Bänke, Informationstafeln, Wegweiser, sowie alle anderen Ausstattungen des Gebietes zu beschädigen.

4. Einstreu zu sammeln oder die Wasserläufe zu verändern

5. ausgraben der Waldbäume – Setzlinge oder anderer Pflanzen, die freilebenden Tiere einzufangen oder zu stören

6. zu rauchen, Feuer zu machen, zu zelten und biwakieren

7. das Gebiet durch Abfälle zu verunreinigen

8. ausserhalb der dafür bestimmten Wege zu reiten und Rad zu fahren

9. ohne Zustimmung des Verwalters sportliche Gruppenaktivitäten zu organisieren und durchzuführen

10. Kraftfahrzeuge ausserhalb oder öffentlichen Parkpläze und Strassen zu bewegen, Kraftfahrzeuge zu waschen oder Motoröl zuwechsel

11. eintreten ausser bezeichnete Wege

12. Hunde frei laufen zu lasen

2. Die Regeln für Klettern

Klettersport in der Tschechischen Republik ist mit den sehr strengen Regeln, vom Uweltschutzministerium und mit den Verwaltungen der einzelnen Gebiete verbunden. Die Bergsteiger sind pflichtig sich mit den Schutzbedingungen des Gebietes, vetraut zu machen und sind pflichtig diese Bedingungen so eninhalten das die Natur nicht zerstört wird. Für Klettersport ist die Nutzung von anderen als bewilligten Klettertrassen verboten.

Notwendige Informationen bietet Ihnen die tschechische Kletternvebindung:

Český horolezecký svaz

Zátopkova 100/2, Praha 6 - Břevnov

E-mail: info@horosvaz.cz

www.horosvaz.cz

3. Der Urlaub mit Angerute

Viele Touristen kommen in die Tschechische Republik der Fische und des Fischens wegen.

Für die Einhaltung von Vorschriften, denen das Angeln unterliegt, sorgen mehrere Vereinigungen bzw. Institutionen, so der Tschechische Angelverband, der Mährische Angelverband, die Staatlichen Wälder, die Wälder im Besitz der Armee, das tschechische Umweltministerium sowie etliche weitere selbständig registrierte Anglervereinigungen.

Die Angelerlaubnis erhalten Sie von der zuständigen Behörde bzw. Organisation, unter deren Verwaltung das jeweilige Gewässer fällt; vorzulegen ist der staatliche Angelschein. Dieser gilt für ein Revier, eine Region oder aber das Territorium der Wirksamkeit des Angelverbades, je nach dem, wo man zu angeln gedenkt. Die Angelerlaubnis kann sich auf einen, zwei, sieben bzw. vierzehn Tage, einen Monat, ein halbes Jahr bzw. ein Jahr erstrecken.

4. Markierung der Wandertrassen

Die Tschechische Republik ist buchstäblich von einem dichten Netz touristischer Trassen durchwoben. Diese Trassen sind durch Streifenmarkierungen gekennzeichnet, die aus drei waagerechten Streifen bestehen. Der mittlere Streifen ist rot, blau, grün oder gelb und bestimmt die Farbe der markierten Stecke. Beide Randstreifen sind weiß und haben die Aufgabe, die Markierung visuell mehr hervorzuheben. An Weggabelungen oder Abzweigungen ist die Markierung durch einen Pfeil ergänzt.

Abzweigungen zu bedeutenden Denkmälern sind durch spezielle Markierungen gekennzeichnet. An Kreuzungen, in den Städten und an weiteren touristisch bedeutenden Orten ist die Markierung noch durch Tafeln und Wegweiser ergänzt. Die Tafeln informieren über die Bezeichnung des Ortes und die Kilometerentfernungen zu den weiteren Zielen der Trasse.

5. Markierung der Radwanderwege

In der Tschechischen Republik gibt es ein verhältnismäßig dichtes Netz von Radfahrertrassen. Diese Trassen unterteilen wir in Radwege und Radwanderwege. Radwege führen über Straßen und gute Ortsverkehrswege. Zu ihrer Markierung werden gelbe Radmarkierungen und Wegweisertafeln verwendet. Auf allen finden wir das Symbol eines Fahrrades, die Nummer der jeweiligen Trasse und auf den Wegweisertafeln auch die Kilometerentfernungen zu den weiteren Zielen der Trasse. Sie werden ebenso wie Verkehrszeichen vor jeder Kreuzung oder Abzweigung des Radweges angebracht.

Radwanderwege führen zumeist über Feld- oder Waldwege oder durch das Gelände. Sie sind durch Streifenmarkierungen gekennzeichnet, die gelbe Randstreifen und in der Mitte einen roten, blauen, grünen oder weißen Streifen haben. Sie können zusätzlich auch mit einem Pfeil versehen sein. es handelt sich um eine ähnliche Markierung wie bei den Wanderwegen, nur die Grundfarbe ist gelb. Die Streifenmarkierung ist durch Richtungspfeile ergänzt.

ikona souboruDer Text zum Druck – PDF

14.1.2010 9:58:24 | gelesen 7959x | solcova
 
Copyright © 2008 | Krajský úřad Libereckého kraje | Správce informačního systému Compedium, s.r.o. Liberec | foto: M. Drahoňovský, D. Balogh
Katalog  |  Regionale Zertifizierung  |  Kontakte  |  Web Mappe
www.rada-severovychod.cz
load